1. Dezember 2013

Ein Haus zum Advent

puuuh, das war eine Arbeit! Unser Sohnemann hat vor einiger Zeit ein Hochbett bekommen. Die Kleinkinderhochbetten haben uns nicht gefallen, weil der Raum unter dem Hochbette zu niedrig ist und man ihn nicht wirklich nutzt. Es sollte schon höher sein, damit man untendrunter richtig spielen kann. Da die Oma Bedenken hatte, dass der kleine Mann ja runterfallen könnte, kam mir die Idee, das Bett zu umbauen. So wurde die Idee eines Hauses geboren. Zusammen mit dem Opa Eckart wurde also geplant und gebaut...... Einige Zeit lebte der kleine Mann nun auf einer Ruine, doch zu Advent sollte es nun endlich (fast) fertig werden. So wurde gestern unter Hochdruck gearbeitet. Nach dem Frühstück ab zum Baumarkt, zur Stärkung gings noch zu Oma zum Spaghetti-Essen und dann wurde endlich ein Kindertraum war! Als Linus gestern ins Bett ging, war es noch 'nackt'. Heute nacht kam dann der Weihnachtsmann mit "Holter-di-polter" und hat den Advetnskalender angebracht. Das Strahlen in Linus' Gesicht hat mich für alle Strapazen entschädigt. Und wenn der Architekten-Opa die Fotos sieht, freut auch er sich hoffentlich über den Volltreffer. Genug geredet! Schaut Euch einfach die Bilder an:



Den Adventskalender habe ich aus einfachen Packpapiertüten (von Depot), die ich mit schönen ausgestanzten Eulen beklebt habe, gebastelt. Eine gute Gelegenheit, mal ein paar Papierreste zu verbrauchen.




Ich wünsche Euch allen einen schönen ersten Advent!
Liebe Grüße,
Maike

Kommentare:

  1. Wow, das Haus ist ja toll geworden. Das war sicher eine Menge Arbeit. Der Adventskalender macht sich da ja auch gut. LG Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maike,
    das Haus ist wunderschön ... der Adventskalender auch. Aber ich gebe zu, das Haus stellt ihn in den Schatten. Mein Gott, ich will auch nochmal so klein sein ... Das ist sooooo süss mit den Herzchen in Fenster und Türen :-)
    Ich hoffe er hat ganz lange seine Freude daran.

    Sei lieb gegrüßt


    Silvia

    AntwortenLöschen
  3. Ein wahr gewordener Kindertraum ♥ das ist ja ganz fantastsich!
    begeisterte Grüße, Gesine

    AntwortenLöschen