3. Dezember 2013

Ich geb mir die Kugel...

Die liebe Steffi von cuchikind hat mich gefragt, ob ich nicht an ihrem Adventskalender teilnehmen möchte. Jeder Blogger darf eine Plexiglaskugel nach seinen Vorstellungen gestalten.  Ist ja klar, dass ich da was mit Papier machen musste. Meine Plexiglaskugel gehört mit einem Durchmesser von ca. 12cm zu den größeren Vertreterinnen ihrer Gattung. Gefüllt habe ich sie mit einem Papphäuschen aus einem Minimilchkarton, einem Papptannenbaum und einem Lebkuchenmännchen. Als Stampin'Up!-Tante habe ich dafür zwar Stanzen, aber man kann diese Sachen auch alle mit einer Schere ausschneiden und mit Stiften bemalen. Noch etwas Kleber und Glitzerpulver drauf. Fertig! Die Kugel wurde übrigens gleich als Deko fürs Haus im Kinderzimmer gemopst!
Eine weitere Idee dazu werde ich euch in den nächsten Tagen zeigen. Da habe ich Washi-Tapes und LED-Teelichte verwendet, doch meine Kamera wollte jetzt nicht mehr. Es war schon schwer, die Kugel ohne Spiegelungen abzulichten.

Liebe Grüße,
Maike

Kommentare:

  1. hey, deine idee ist ja süß. ich werde am 20. auch dabei sein und bin auch schon am überlegen, wie ich das gute satück ohne spiegeln knipse... :)
    lieben gruß.

    AntwortenLöschen
  2. Wie süß! Da gibt´s ordentlich was zu staunen. So viel Liebe zum Detail.
    Es ist so spannend, was aus einer Kugel so alles werden kann :-) Hoffentlich klappt das bei meinen Kugelfotos auch so gut....
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine tolle Idee, find ich klasse!! :)

    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Maike, wie wunderschön deine Kugel geworden ist. Vielen Dank, dass du bei meinem Adventskalender mitgemacht hast!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  5. WoW! ganz besonders und ganz besonders hübsch ♥
    viele Grüße, Gesine

    AntwortenLöschen
  6. so sweet <3 Du hast echt Liebe zum Detail - toll! herz-lichst soulsisster

    AntwortenLöschen
  7. Was eine klasse Kugel... ein absoluter Traum.

    AntwortenLöschen